*
Menu
Start Start
Titelliste Titelliste
Der graue Mann vom Topdalfjord Der graue Mann vom Topdalfjord
In der Höhle des alten Schäfers In der Höhle des alten Schäfers
Ein Schatz in Carolina Ein Schatz in Carolina
Das Zauberauge Das Zauberauge
Ein Blockhaus in Finnland Ein Blockhaus in Finnland
Unten an der Fischerhütte Unten an der Fischerhütte
Tim und die Fremden Tim und die Fremden
In der Sahara verschollen In der Sahara verschollen
Der Tempel im Wald Der Tempel im Wald
Feuer auf Korsika Feuer auf Korsika
Das Wirtshaus im Odenwald Das Wirtshaus im Odenwald
Das Rätsel vom Hünerberg Das Rätsel vom Hünerberg
Ein Onkel in Australien Ein Onkel in Australien
Der Gefangene von Monte Rosso Der Gefangene von Monte Rosso
Die verborgene Kammer Die verborgene Kammer
Die Spur auf Heckman's Island Die Spur auf Heckman's Island
Treffpunkt Steintisch Treffpunkt Steintisch
Unter Perlenfischern und Piraten Unter Perlenfischern und Piraten
Die Goldsucher Die Goldsucher
Die Fährte des Grauen Bären Die Fährte des Grauen Bären
Narrengold Narrengold
Die Lachsfischer vom Yukon Die Lachsfischer vom Yukon
Flucht nach Kanada Flucht nach Kanada
Tully ein Junge aus dem Outback Tully ein Junge aus dem Outback
Plötzlich in der Nacht Plötzlich in der Nacht
Bestellformular Bestellformular
Gästebuch Gästebuch
Neuer Button Neuer Button
Verlagsziele Verlagsziele
Programm Programm
Dokumentation zum DJLP Dokumentation zum DJLP
Autoren und Illustratoren Autoren und Illustratoren
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Wolfgang Bittner: Narrengold aus dem Laetitia VerlagHorst A. Neumann


Das Zauberauge


Leseprobe

 
Währenddessen bahnten sich Andreas und Pam einen Weg durch den Wasserlilienteppich. Sie kamen nur langsam voran. Es war wie in einem Traum, in dem man davonlaufen will, aber wie von unsichtbarer Hand zurückgehalten wird.
    Noch zehn Schritte. Sie hörten ein Brechen und Krachen. Ein Motor heulte wie ein gepeinigtes Wesen auf. Aus den Augenwinkeln sahen Andreas und Pam, dass das Motorboot auf einer Landzunge aufgelaufen war.
    Nur noch fünf Schritte bis zur grünen Papyrusmauer vor ihnen! Eine Bresche tat sich in dem Pflanzengewirr auf. Ein schattiger Pfad. Sie kletterten hinein und hasteten vorwärts. Die Rucksäcke hielten sie krampfhaft umklammert. Ihre Füße berührten eine Matte aus umgeknickten Papyrusstauden. Die Luft war schwül in dem Hohlweg, dem sie folgten. In der Ferne hörten sie das gleichmäßige Geräusch eines Motors. Offenbar hatten die Männer ihr Boot freibekommen. Würde der Schwarzbärtige immer noch hinter ihnen her sein?
    Vorwärts, vorwärts!
    »In dieses Dickicht werden sie sich mit dem Motorboot nicht hineinwagen«, entfuhr es Pam nach einer Weile. Sie atmete schwer. »Wer sind die Kerle? Was wollten sie von uns?«
 
 

Zum Buch

 
 
Zunächst macht Andreas die Safari nur mit, um seinen Vater zu suchen, der in Afrika verschollen ist. Doch schon bald nimmt ihn der Zauber der unberührten Natur gefangen. Daneben aber beherrscht ihn weiter der Gedanke, dass er den Vater finden muss.
    Mit Hilfe einer neuen Freundin gelingt es, eine Spur zu finden und sie zu verfolgen. Es wird bald klar, dass beim Verschwinden des Vaters irgendein geheimnisvoller Gegenstand im Spiel ist. Andreas und seine tapfere Freundin Pam müssen eine Reihe gefährlicher Abenteuer bestehen, ehe das Geheimnis gelüftet ist und Andreas seinen Vater in die Arme schließen kann.
    In diesem Roman wird der Zauber Afrikas in seiner Vielfalt lebendig und bildet den Hintergrund bei der gefahrvollen Suche nach dem verschollenen Vater. Aber nicht nur dafür, sondern auch für die beglückende und befreiende Wirkung auf den Jungen Andreas, der nicht nur seinen Vater, sondern auch eine zweite Heimat gefunden hat.
 
 

So urteilt die Presse: 

 
 
„Afrika“, das verspricht wilde, unberührte Natur, Abenteuer, Magie, dunkle Geheimnisse.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
 
 
Neben der spannenden Handlung fallen die detailreichen Beschreibungen der afrikanischen Natur und die sorgfältig recherchierten kulturellen Informationen auf. Der Autor lässt die Atmosphäre der botswanischen Landschaft lebendig werden, um damit den Selbstfindungsprozess des Protagonisten zu untermalen.
Buchprofile

 

Zum Autor

 
 
Horst A. Neumann, in Hannover geboren, hat es schon früh in die weite Welt gezogen. Seine besondere Liebe gilt aber dem afrikanischen Subkontinent. Viele Jahre lebte er in der Transkei und in Namibia, und immer wieder führten ihn Reisen in alle Länder dieser Region. Horst Neumann lebt heute in East London, wo er für den Dayly Dispatch und die Sonntagszeitung Sunday Times arbeitet.

 
 

 

Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahre
Geschenkausstattung in Halbleinen
Titelbild: Doris Eisenburger
ISBN 978-3-934824-27-0
203 Seiten – € 14,70
zur Buchbestellung

nach oben

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail